Meilensteine modernen Baddesigns

 
2016: An der Swissbau 2016 wurden die mit der neuesten LED-Lichttechnik ausgestattenen Neuheiten SIDLER Lumara und SIDLER Cubango LED präsentiert.

 

2014: 50 Jahre SIDLER, das ist keine Selbstverständlichkeit. Unser Antrieb, immer bessere Spiegelschränke zu bauen, ist die eine Seite dieser Erfolgsgeschichte. Unsere Kunden die andere. Denn deren Erwartungen und Treue machten es möglich, dass SIDLER Spiegelschränke heute führend sind in Licht, Form und Qualität.

 

2013 investiert SIDLER erneut: In einen Neubau an der Hofstrasse 1, gleich neben dem Hauptgebäude. Auf über 2'800 m² befinden sich die Produktionsmaschinen und die Fertigungsmontage der Spiegelschränke. Der neue Standort verschafft dem Unternehmen mehr Effizienz sowie bessere Abläufe.

 

2001 bis 2012: Die Produktion steht niemals still und so entstehen in diesem Jahrzehnt spektakuläre Modellneuheiten: SIDLER axara, vairano, priolo, Cubango, Teramo und die jüngsten Familienmitglieder, SIDLER LED, avona, xamo LED.

 

2008/2009 investiert SIDLER umfangreichreich in den Maschinenpark.

 

2002 wird die Produktion um 4‘000 m² erweitert.

 

1996 führte SIDLER das elektronische Vorschaltgerät (EVG) ein, das heute zum Branchenstandard gehört. Und brachte den Spiegelschrank SIDLER italique auf den Markt.

 

1990 zog das Unternehmen nach Romanshorn. Hier begann die Entwicklung von Licht-Spiegelschränken. Das erste Modell: «SIDLER econom».

 

1968 entstand der erste Spiegelschrank «Toilux». Das war der Start zu einer grossen Produktefamilie, die aufgrund ihrer herausragenden Qualität über zwanzig Jahre lief.

 

1964 gründete Otto Sidler eine Firma zur Herstellung von Beleuchtungskörper-Halbfabrikaten.

SIDLER Metallwaren AG
Hofstrasse 3
CH-8590 Romanshorn
Telefon: +41 71 466 90 10
Telefax: +41 71 466 90 11
info@dont-want-spamsidler-metallwaren.ch